Newsletter

Ingo Diedirch ID-Blog

 

Newsletter 8.11.2017

Das Ende ist nahe …

In der letzten Zeit habe ich einiges gelesen, das mich traurig und wütend machte. Darum gibt es jetzt schon wieder einen Artikel im ID-Blog.

Das Ende ist nahe ...
Das Ende der Welt wurde schon oft vorhergesagt. Nun sagen Wissenschaftler das Ende der Menschheit voraus.
In dem Artikel „Das Ende ist nahe“ gehe ich kurz dieser kaum auszuhaltenden Prognose nach.

Herzliche Grüße
Ingo DiedrichP.S.: Kennen Sie jemanden, den dieser Artikel interessieren könnte? Wie immer würde ich mich sehr freuen, wenn Sie diese Mail weiterleiten würden.

Vielen Dank

 


Newsletter vom 31.10.2017

Guter Sex – lasst uns drüber reden

Was schlechter Sex ist, wird ausführlich thematisiert: Pädophilie, #metoo, Zwangsprostitution usw. Aber was ist guter Sex? Welcher Maßstab soll gelten? Darüber zu reden, scheint sehr schwer.

http://ingo-diedrich.de/wp-content/uploads/2017/10/Guter-Sex.jpg
Der Artikel „Guter sex – lasst uns drüber reden“ tippt drei Fragen an: was kann ein Maßstab für guten Sex sein?, wie sollten wir drüber reden? und warum sollten wir darüber reden?

Der Text hat übrigens in drei Tagen fast 400 Besuche gehabt. Allerdings lag die Verweildauer unter einer Minute und es gab fast keine Reaktionen. Welche Erwartungen enttäuscht der Text?

Herzliche Grüße
Ingo Diedrich


Newsletter vom 21.7.2017

Romantische Liebe – jetzt kokreativ

Die Liebe ist kein Abenteuer, sondern Dienst und Opfer des einen für den anderen. (Kemner)

Liebe war noch nie ein leichtes Unterfangen. Aber es wird immer komplexer.

Romantische Liebe - kokreativ
Der kurze Artikel „Romantische Liebe – jetzt kokreativ“ blickt zurück und weist auf den neuesten Trend hin.

Vielleicht haben sie ja eine Idee, wie das alles noch zu schaffen ist.

Herzliche Grüße
Ingo Diedrich

P.S.: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Mail weiterleiten würden.

Vielen Dank

Newsletter vom 19.5.2017

Selbst- Optimierung

Das Leben könnte sooo einfach sein: wir leben einfach wie alle anderen Lebewesen auch. Stattdessen dieser ständige Zwang nach ‚mehr‘.

Selbst-OptimierungUnd dieser Steigerungszwang bezieht sich nicht nur auf Karriere, Lernen und Urlaube. Auch unser Bewusstsein wird dem untergeordnet.

Das nennt sich dann Entwicklung und meint doch nur, dass wir nicht genügen und besser werden sollen.

Der Artikel „Selbst-Optimierung“ wendet sich gegen die Selbstverständlichkeit dieses Maßstabes und stellt entsprechende Modelle zur Diskussion.

Herzliche Grüße
Ingo


Newsletter vom 14.4.2017

Wilhelm Reich und Papst einig über Sex

Im März wurde Wilhelm Reich 120 Jahre alt und Karfreitag steht vor der Tür. Darum möchte ich heute auf eine Sendung im Deutschlandfunk aufmerksam machen, in der es um das Buch „Christusmord“ von Wilhelm Reich geht.

Papst Benedikt XVI und Wilhelm Reich beim Gespräch über Sex

Der Theoretiker der „sexuellen Revolution“ wird in der Sendung in die Nähe des Katholizismus gerückt. So entsteht ein spannendes Feld zwischen Konservatismus und Revolution.

Im Artikel „Wilhelm Reich und Papst einig über Sex“ gibt es ein kurze Einführung und einen Link zur Sendung.

herzliche Grüße
Ingo

Wilhelm Reich und Papst einig über Sex: http://ingo-diedrich.de/wilhelm-reich-papst-benedikt-sex/wilhelm-reich

P.S.: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Mail an jemanden weiterleiten würden. Vielen Dank
Sie können sich hier bei dem Newsletter anmelden und ihn hier abmelden.


Newsletter vom 20.3.2017

Eltern brauchen Grenzen

Ja, wir Erwachsene sind es, die starre Grenzen brauchen, um mit uns selbst und mit den Anforderungen an uns auskommen zu können.

In dem ID-Blog Artikel Eltern brauchen Grenzen wird dies kurz Kindern erklärt. Anschließend wird ein Handel vorgeschlagen, der für uns Erwachsene schwer ist, aber mir doch sehr plausibel erscheint….

herzliche Grüße

Ingo

Eltern brauchen Grenzen: http://ingo-diedrich.de/eltern-brauchen-grenzen/soziologie

P.S.: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Mail an jemanden weiterleiten würden. Vielen Dank
Sie können sich hier bei dem Newsletter anmelden und ihn hier abmelden.


Newsletter vom 28.2.2017

Kinder brauchen Grenzen

Das ist eine weit verbreitete These. Brauchen Kinder Grenzen? Nein!

Die Gesellschaft will Kinder, die mit gesetzten Grenzen umgehen können.
Kinder brauchen ganz was anderes ….

Das ist das Thema vom neuen Artikel im ID-Blog: Kinder brauchen keine Grenzen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim lesen des Artikels.

herzliche Grüße

Ingo Diedrich

P.S.: Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Mail an jemanden weiterleiten würden. Vielen Dank
Sie können sich hier bei dem Newsletter anmelden und ihn hier abmelden.


 

Print Friendly, PDF & Email